Parteipositionen zur Wehrpflicht?

Bei der Positionsbestimmung der beiden Koalitionspartner scheinen sich die Fronten in der Frage der Wehrpflicht zu verhärten. Die SPD hat sich auf ihrem Parteitag zur Einführung der so genannten „freiwilligen Wehrpflicht“ bekannt. Teile der CDU unterstützen hingegen die Einführung eines Bundesarbeitsdienstes -obwohl sich für diesen wohl ein anderer Name finden wird.

Der Vorschlag der SPD könnte in der Praxis auf ein Aussetzen der Wehrpflicht hinauslaufen, ohne von der Partei ein klares Bekenntnis gegen Zwangsdienste zu verlangen. Wenn sich der Arbeitsdienstvorschlag in der CDU/CSU weiter verbreitet, könnte man also die Zukunft der Wehrpflicht von der nächsten Koalitionsregierung ableiten: eine Ampel Koalition, sozialliberale Koalition oder ein linkes (Volksfront?) Koalitionsbündnis könnte sie abschaffen. Eine CDU-FDP Koalition würde dies wohl garantiert nicht tun. Für einen Liberalen, der Zwangsdienste konsequent ablehnt, wäre das allerdings keine verlockende Perspektive.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: