Jung fordert aggressivere Einberufungspraxis

Während die SPD zumindest dazu tendiert, die Konsequenzen aus dem reduzierten Personalbedarf der Bundeswehr zu ziehen, und die selektive Wehrpflicht im Bedarfsfall fordert, steht die CDU zu ihrer Forderung nach einem Ausbau der Zwangsdienste. In diesem Zusammenhang ist auch Verteidigungsminister Jungs gegenwärtige Initiative zur verstärkten Einberufung von Wehrpflichtigen aus der laufenden Ausbildung zu verstehen.

Ohne Debatte hat der Bundestag am Donnerstag einen Gesetzentwurf im so genannten „vereinfachten Verfahren“ an die Ausschüsse verwiesen, der es in sich hat. Denn die große Koalition plant, mittels eines „Wehrrechtsänderungsgesetzes“ die seit Jahrzehnten bewährte Rückstellungspraxis auf den Kopf zu stellen: Demnächst sollen auch junge Männer, die eine Ausbildung zum Fachwirt, zum Techniker oder zum Handwerksmeister absolvieren, diese unterbrechen müssen, wenn sie zum Wehr- oder Zivildienst abkommandiert werden.“ (Quelle)

Statt auf die wachsende Dienstungerechtigkeit mit der Abschaffung eines an und für sich ungerechten Dienstes zu reagieren, verlangt Jung die aggressivere, weil gleichere, Durchsetzung dieser Dienstverpflichtung. Das diese Praxis nicht nur ungerecht sondern auch volkswirtschaftlich schädlich ist -sie wirkt schließlich der Humankapitalbildung entgegen- scheint dabei kaum zu stören.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] stellvertretende DGB Vorsitzende Ingrid Sehrbrock betont die wirtschaftliche Unsinnigkeit einer aggressiveren Einberufungspraxis gegen Wehrpflichtige die sich noch in der Ausbildung […]

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: