Wehrpflicht und Selbsteigentum

„Mit ihrem Eigentum kann eine Person machen was sie will: sie kann es benutzen, vermieten, verschenken, weitergeben, verkaufen oder sogar zerstören. Wenn jemand anderes nun ein Individuum davon abhalten darf, sein Eigentum den eigenen wünschen entsprechend zu nutzen, dann liegt ein Teil des Eigentumsrechts bei diesem Anderen. Wenn also der Abriss eines Hauses durch Denkmalschutzbestimmungen verhindert wird, dann übt die Regierung teilweise Eigentumsrechte an diesem Haus aus, da sie über dessen Verwendung mit entscheidet. Wenn die Regierung ein Individuum davon abhält, Kokain zu nehmen oder sich zu prostituieren, dan lässt sich ähnlich argumentieren, das sie Miteigentümerin and diesem Individuum geworden ist, da sie mit entscheidet wie es seinen Körper nutzen darf. Sklaverei und Wehrpflicht sind Beispiele für Fälle in denen andere Menschen fast vollständige Eigentumsansprüche gegenüber einer Person geltend machen, aber alle Verbote geben der Regierung zumindest partielle Eigentumsrechte über ihre Staatsbürger.“

John Meadowcroft in der Einleitung zu: “Prohibitions”, p.22. Im Original:

A person who owns a property can do what he or she wants with it: they may use it, rent it, donate it, transfer it, sell it or even destroy it. If, however, another entity may prevent an individual from using their property as they wish, then that other entity has a partial right of ownership of that property. Hence, when planning laws prevent a person from demolishing a listed building, the government obtains part-ownership of that property because it has a say in its use. Similarly, when government prevents an individual from choosing to imbibe cocaine or engage in prostitution, it may be said to have taken part-ownership of that person as it has a say in how they use their body. Slavery and military conscription are examples of other people taking almost complete ownership of a person, but all prohibitions involve government assuming at least partial ownership rights in its citizens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: