SPON zur Wehrungerechtigkeit

„Benachteiligung beim Wehrdienst, zigtausendfach: Wer schon vor der Musterung verweigert, gilt viel öfter als tauglich – diesen Vorwurf untermauern Kriegsdienstverweigerer nun mit Statistiken. Andere, ebenso gesunde junge Männer werden ausgesiebt, weil sie lang genug taktieren.“  SPON berichtet

Advertisements

2 Kommentare »

  1. […] Zivildienst, aktuelles Vor einiger Zeit wurde hier ein SPON Beitrag zur Wehrungerechtigkeit verlinkt. Wer nachlesen will wie ein Fürsprecher der Wehrpflicht versucht, sich in Anbetracht des […]

  2. Heini 81 said

    Jeder männliche Bundesbürger der nur einfachen Wehrdienst egal ob 18 Monate damals oder nur 10 Mohnate heutzutage geleistet hat ist derartig schlecht ausgebildet, daß er den heutigen Kriegsanforderungen ohnehin nicht gewachsen ist und ist nach meiner Meinung „Kanonenfutter“!
    Ordentliche Grundausbildung kostet dem Steuerzahler viel Geld, welches man nur in Rekruten investieren sollte, welche sich auf mindestens 4 Jahre verpflichtet haben und den Dienst ohne Widerwillen verrichten.

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: