Gleichstellungsdefizit

„Der Westen“ berichtet, das erstmals eine Frau das Kreiswehrersatzamt Recklinghausen leite. Zur weiteren Gleichstellung gibt diese folgende Antwort: „… was hält die neue Chefin des Kreiswehrersatzamtes von einer Wehrpflicht für Frauen? „Ich bin der Meinung, dass die Frauen selbst entscheiden sollen, ob sie Wehrdienst leisten wollen oder nicht.”“ (Quelle) Mit welchem Recht sie Männern diese Entscheidungsfreiheit vorenthalten will ist nicht überliefert.

Advertisements

4 Kommentare »

  1. DDH said

    http://dominikhennig.blogspot.com/2009/09/der-erzliberale-standpunkt-zu-rustung.html

  2. Friedrich said

    „Mit welchem Recht sie Männern diese Entscheidungsfreiheit vorenthalten will ist nicht überliefert.“

    Der ist wirklich gut.

  3. Gordo said

    Auch wenn ich mich so insgesamt mit dem Zivildienst abgefunden habe, der Zwang und die fehlende Gleichstellung stört mich weiterhin massiv!

    Zum einen wird einem die Zeit gestohlen und zum anderen wird man zu Arbeit gezwungen, die Mann und Frau nicht machen möchte und nur Frau dann nicht machen braucht.

    Ich habe jetzt auch angefangen in meinem Weblog über <a href="http://www.gordosweblog.de/category/zivildienst/"meine Zeit als Zivildienstleistender zu schreiben 😉

    Ich finde es aber schonmal gut, dass ich jetzt bei meiner Recherce im Netz doch etliche Zivi-Blogs gefunden habe – weiter so! 😉

  4. Sklave said

    http://ef-magazin.de/2009/12/21/1752-wehrpflicht–die-gluecklichen-sklaven

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: