Archive for praktisches

Wehrpflicht und Bildung

Spiegel Online sieht die Universitäten wegen der kommenden Aussetzung der Wehrpflicht unter Druck. Ein Übergang von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft bringt nun einmal Anpassungskosten mit sich. Dabei ist es natürlich nicht Aufgabe der Landesverteidigung Hochschulen vor Studenteninvasionen zu schützen. Ein Leserbrief in SPON bringt es auf den Punkt:

Es ist zumindest schön, dass jetzt mal zugegeben wird, was die Wehrpflicht eigentlich ist: Ein Parkplatz für junge Männer, für die man weder Lehrstellen noch Plätze an den Unis hat. Also nix mit: „Verankerung des soldatischen Bewusstseins im Volkskörper“, „Armee als Schule der Nation“ und all dem blöden Geschwafel, mit dem man die Wehrpflicht bislang zu rechtfertigen suchte.“ (Quelle)

Für die, die jetzt keinen Platz an einer Präsenzuni bekommen gibt es allerdings Alternativen. Jura, Psychologie und BWL kann man auch hier studieren. Mit guten Englischkenntnissen geht es auch hier.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Zivildienst: 1 – Arbeitsmarkt: 0

Der Focus berichtet, das der Verlust einer Festanstellung nicht als Zurückstellungsgrund anerkannt wird. (Source)

Comments (1)

Die Nachteile der Ausmusterung

Auf einige Nachteile der „Zickenrott-Methode“ weist Fintext hin:
So genannte „Ausmusterungsberater“ versprechen gegen gutes Geld hundertprozentige Tipps, um für alle Zeiten vom Vaterland unbehelligt zu bleiben. Dafür ist der Stempel „T5“ bei der Musterung notwendig: untauglich. Wer so wegen gesundheitlicher Mängel eingestuft wird, kann weder zum Grundwehrdienst noch im Verteidigungsfall einberufen werden.
Auf „Macke machen“ gilt als der Königsweg, insbesondere durch das Vortäuschen von Depressionen. Psychische Erkrankungen enden praktisch immer mit „T5“. Allerdings kann das unangenehme Folgen haben. Einerseits muss später bei Bewerbungen erklärt werden können, warum im Lebenslauf der Wehr- oder Zivildienst fehlt. Vor allem aber kann die gespielte Krankheit später zum Versicherungsproblem werden.
(Quelle)
Die Lücke im Lebenslauf lässt sich dabei wohl noch am leichtesten erklären, schließlich haben viele Wehrpflichtige einfach Glück. Die Medizinische Vorbelastung wiegt da schon schwerer.

Comments (2)

Tipps zum Ausmustern

SpoN erwähnt dieses praktische Diskussionsforum:
http://www.postpla.net/karriere-bildung/tipps-ausmustern.35561.html

Schreibe einen Kommentar

Mehr vom Schwarzbuch Wehrpflicht

In diesem Blog wurde vor Kurzem die Vorstellung des Schwarzbuchs Wehrpflicht kommentiert. Viel neues gibt es darin nicht, dafür viel konkretes, wie z.B. diese Den Rest des Beitrags lesen »

Schreibe einen Kommentar